05.02.2021, von Dominik Helms

Explosion in der BRK-Rettungswache Memmingen

Am Freitagmorgen gegen 06.00 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle Donau-Iller eine Explosion in der Rettungswache des Bayerischen Roten Kreuzes in der Donaustraße in Memmingen mitgeteilt. Fünf Personen wurden verletzt, teils schwer.

Der Bereich um den Schadensort wurde umgehend weiträumig abgesperrt. Die unmittelbar angrenzenden Wohnhäuser wurden geräumt und deren Bewohner im nahe gelegenen Feuerwehrhaus betreut.

Die Rettungswache wurde im Innenbereich stark beschädigt und auch das Flachdach eines Anbaus wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Dieser wurde durch einen Baufachberater des THW begutachtet und als einsturzgefährdet beurteilt. Die Einsatzkräfte errichteten in der Folge eine Abstützung, um weitere Gefährdungen auszuschließen.

Neben den Abstützmaßnahmen waren Helfer des THW in den Bereichen Verkehrslenkung, Verpflegung und Eigentumssicherung eingesetzt.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Memmingen, das Technische Hilfswerk, der Rettungsdienst, die Stadt Memmingen und die Polizei mit insgesamt etwa 200 Kräften.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: