25.05.2010, von Daniel Unglert, Sara Niggl

Spezialisten unterwegs

Augsburg. In diesem Jahr hat die Bezirksjugend Schwaben in Augsburg ihre Zelte aufgeschlagen. Die Jugendgruppe aus Memmingen hatte, mit 15 Jugendlichen, fünf sehr schöne Tage am Zeltlager erlebt.


Das, in Haunstetten bei Augsburg untergebrachte, Lager wurde am Freitag den 21. Mai durch die Bezirksjugendleitung, den Ortsbeauftragten des OV Augsburg, sowie die Schirmherren eröffnet. Als Zeltplatz diente ein Sandplatz mit einem dazugehörigen Sportgelände und Eissporthalle. Ein Küchen und Essenszelt komplettierten die benötigte Infrastruktur.

Für die ca. 110 Jugendlichen zwischen 10 und 17 Jahren hat die Bezirksjugendleitung in sehr enger Zusammenarbeit mit dem OV Augsburg ein sehr interessantes und abwechslungsreiches Programm auf die Füße gestellt. Der erarbeitete Lagerordner informierte über Besichtigungsmöglichkeiten in und um Augsburg.

Die 15 Jugendlichen aus Memmingen hatten sich am Samstag mit weitern Jugendgruppen für die Besichtigung der Berufsfeuerwehr Augsburg angemeldet. In zwei Gruppen wurden wir durch die Fahrzeughalle mit den verschiedenen Fahrzeugen geführt. Die Feuerwehrrutschen hatten die Jugendlichen begeistert und sie hätten sie am liebsten selber genutzt. Beeindruckt haben auch die geforderten Leistungen für den Einstellungstest, die ein Berufsfeuerwehrmann in seinem Vortrag beschieben hat. Anschließend sind wir in die Altstadt von Augsburg aufgebrochen um die Stadtrally durch zu führen. Dies ist immer eine gute Möglichkeit, für alle Jugendgruppen, die Heimatstadt des durchführenden Ortsverbandes kennen zu lernen.

Am Sonntag war traditionell die Lagerolympiade an der Reihe, bei der sich sieben Teams bei oft sehr ausgefallenen und lustigen Spielen unterhalten konnten. Durch das sehr schöne und warme Wetter machten auch die Spiele, bei denen man nass wird, sehr viel Spaß. Die zwei Jugendbetreuer aus Memmingen feuerten ihr Team so laut an, dass man sie über den ganzen Lagerplatz hören konnte. Am Nachmittag war Zeit für ein spontanes Völkerballspiel, dass nur kurz für Abkühlungszwecke von innen und außen unterbrochen wurde.
Die Wassermelone nach dem Abendessen war sehr schnell vergriffen. In der Nacht zum Montag hatte unsere Jugendgruppe Nachtwache.

Am Pfingstmontag hatten sich die Jugendlichen einen Besuch in einem Bad gewünscht. Das Titania, westlich von Augsburg, war ihre erste Wahl. Als Highlight des Bads ist die Trichterrutsche zu nennen, aber auch die Grotte mit einem integrierten Aquarium machte das Bad Top. Am Abend wurden die Sieger der Stadtrally und Lagerolympiade bekannt gegeben. Mit dem erreichen des zweiten Platzes in der Lagerolympiade hatten unsere Jugendgruppen eine hervorragende Leistung erbracht. Mit der Lagerdisco endete der letzte Abend im Lager.

Auch am Dienstag war der „Wettergott“ ein THWler und wir konnten bei super Wetter unsere Zelte trocken abbauen. Das Bezirksjugendlager war ein reiner Erfolg: vom Essen über die Unterbringung – es hat alle gepasst. Wir möchten dem OV Augsburg und der Bezirksjugendleitung sehr für dieses tolle Lager Danken und freuen uns auf kommendes Jahr. Die Unterstützung des OV Memmingen durch Fahrer und Material ermöglichte ein solches Lager, für die wir Dankbar sind.

Bilder: Daniel Unglert (THW-MM)


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: